Premieren von Video Vertov – mit dem Soundtrack von Agitation Free

Sorry, this entry is only available in German.

VIDEO VERTOV – Ein Leben zwischen Liebe und Revolution

Die erste Liebe. Wirtschaftswunder-Berlin. Heirat und Geburt der Tochter in Rom. Student an der dffb in Berlin. Ein Leben zwischen Anpassung und Provokation. Ein Leben auf der Suche nach Erkenntnis.
Dabei hat ihn stets das Extrem interessiert, die Überschreitung von Grenzen – in der stürmischen 68er Bewegung, bei der Sinnsuche in der Arbeit mit dem Bioenergetiker Alexander Lowen, im indischen Ashram bei seinem Meister Bhagwan, bei seinen Auftritten mit der „Roten Fahne“ an der Beijing Film Academy in China und auf der Biennale di Venecia – bis hin zur Herstellung von VIDEO VERTOV. Schon die ersten Bilder seines „elektronischen Testaments“ machen klar, woher seine Prägungen stammen. Fünfzig Jahre Lebens- und Schaffenszeit lässt Conradt in VIDEO VERTOV als Monolog Revue passieren – und er schont sich dabei nicht, bekennt Irrungen und Wirrungen – er macht sich sprichwörtlich nackt.

Das wilde Leben, die Vielzahl an technischen Formaten von Super-8 über 16-mm bis zu Video und HD sowie die Lust am Experimentieren haben in VIDEO VERTOV eine stimmige Ordnung gefunden. Conradt übergibt diesen ungewöhnlichen Rück-Blick auf fünf Jahrzehnte deutscher Geschichte an seinen Enkel – dabei meistert er den Weg vom Privaten über die Mediengeschichte zum Universellen: Video heißt “ich sehe”!

Regie: Gerd Conradt
Buch: Daniela Schulz, Gerd Conradt
Kamera: Hans Rombach (BVK), Gerd Conradt
Schnitt: Astrid Vogelpohl
Online & Sound Editor: Sebastian Schmidt
Musik: Agitation Free, Gustl Lütjens, Frederic Rzewski, Ariel Shibolet

Produktion: kinoglas-films, Daniela Schulz
Mit Unterstützung von: Medienboard Berlin-Brandenburg, BKM, MFG-Baden Württemberg

TERMINE

  • 06.10.2013 – PREVIEW in Braunschweig – Kino Universum
  • 16.10.2013 – PREMIERE in Berlin – Kino Hackesche Höfe (*)
  • 17.10.2013 – Kinostart

Oktober 2013

  • ab 17.10.2013 – Berlin, Kino Hackesche Höfe
  • 17.10.2013 – NRW-PREMIERE in Köln – Filmhaus (+ Musikperformance von LÜÜL) (*)
  • ab 17.10.2013 – Berlin – Kino Brotfabrik
  • 23.10.2013 – Weimar – Kino mon ami
  • 26.10.2013 – München – Werkstattkino
  • 29.10.2013 – BADEN-WÜTTEMBERG PREMIERE in Karlsruhe – ZKM (*)
  • 31.10.2013 – Saarbrücken – Kino achteinhalb

November 2013

  • 11.11.2013 – Bochum – Endstation Kino
  • 20.11.2013 – Leipzig, Kinobar Prager Frühling
  • 21.11.2013 – Hannover – Kino im Sprengel

(*) in Anwesenheit von Gerd Conradt

© 2021 · AGITATION FREE | Impressum